Die Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände - Neuer Vorstand gewählt

Bei der Jahresversammlung wählten die Mitglieder einen neuen Vorstand und verabschiedeten dabei die langjährige Vorsitzende Justine Grollmann.

Die Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände hat bei ihrer Mitgliederversammlung am 16.08.2021 ihre langjährige Vorsitzende Justine Grollmann verabschiedet. Justine Grollmann war über neun Jahre die Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft, wofür die zahlreich anwesenden Mitgliedsverbände ihr auf vielfache Weise ihren Dank ausgesprochen haben. Sie hat die Arbeitsgemeinschaft in dieser Zeit gefestigt, viele neue Mitgliedsverbände hinzugewonnen und die Frauenverbände in Dortmund öffentlich zur Geltung gebracht. Die Frauen in Dortmund gegen Gewalt an Frauen und für mehr Beteiligung in der Politik zusammen zu bringen, bis hin zu einem Paritätsgesetz, waren ihr in ihrer Zeit als Vorsitzende ein besonderes Anliegen.

Ursula Bobitka wird als neue Vorsitzende die Geschicke der Frauenverbände leiten

Ursula Bobitka ist die neue Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände. Bei der Mitgliederversammlung der Frauenverbände am 16.08.2021 wurde sie mit großer Mehrheit gewählt. Als stellvertretende Vorsitzende wurden Gerlinde Mowwe (WLVV), wieder- und Nicole Siegmann vom Mütterzentrum neu gewählt. Ursula Bobitka (dffw e.V.), die bisher das Kompetenzzentrum Frau und Beruf bei der Wirtschaftsförderung Dortmund geleitet hat, hat in ihrer Antrittsrede betont, dass sie in der ehrenamtlichen neuen Funktion die Arbeitsgemeinschaft durch Zusammenarbeit und Vernetzung der Frauenverbände untereinander stärken will. Thematische Schwerpunkte sieht sie in den immer noch drängenden Fragen der Gewalt gegen Frauen, der wirtschaftliche Unabhängigkeit von Frauen mit auskömmlicher Erwerbsarbeit und Rente, bei Frauen in Führung und als Unternehmerinnen sowie immer noch bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Die Arbeitsgemeinschaft Dortmunder Frauenverbände

Die seit 1915 bestehende Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Frauenverbände ist eine Dachorganisation mit 37 Verbänden, die die Interessen von Frauen vertritt und sich somit für die Belange der Frauen im sozio-politischen Kontext in Dortmund einsetzt. Sie bietet eine Plattform für Vernetzung, für die Nutzung von Synergien und gegenseitiger Bestärkung; sei es im sozialen, politischen, wirtschaftlichen oder kulturellen Umfeld. Ihre Aufgabe versteht sich als Lobbyarbeit für die Themen, die das Leben von Frauen in unsere Stadt Dortmund maßgeblich beeinflussen und dabei sind wir vor allem unabhängig, überparteilich und überkonfessionell.

Termin

Freitag, 20. August 2021